Olympisches Siebener-Rugby für die Hauptstadt!
#BRCRugby7s

Der Berliner Rugby-Club e.V. (BRC) startete im Oktober 2015 mit seinem Siebenerrugby-Konzept Berlin Sevens Rugby ins olympische Jahr 2016 und stellt damit die Weichen für einen zu erwartende Boom im Sevens Bereich. Daraus enstanden ist das Sevens Team.    mehr

UNSER SEVENS TEAM
UNSERE ERFOLGE
UNSERE PARTNER
UNSERE INITIATOREN

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

01.04.2018

4. BB7s Turnier - Eine knappe Kiste

Am gestrigen Samstag, den 31. März war der Berliner Rugby-Club Ausrichter des 4. Turniers der Berlin-Brandenburg 7s Serie und acht Teams, folgten der Einladung.

Die Vorrunde in der Gruppe B mit dem #BRCRugby7s-Team hätte kaum spannender sein können! In einem packenden zweiten Spiel gegen den USV Potsdam geht kein Sieger hervor: Es bleibt beim 7:7 Endstand in dem Gruppenspiel. Mit einem 21:12 Sieg gegen die Coepenick Captains war der Berliner Rugby-Club e.V. etwas schwerfällig ins 4. Turnier der Berlin-Brandenburg 7s Serie gestartet und musste im letzten Gruppenspiel ordentlich vorlegen, um ins Cup-Halbfinale zu kommen. Gegen die Nordmänner von Neuenkirchen konnten sie sicher mit 54:0 siegen. Der USV Postdsm hingegen, schaffte ebenfalls mit zwei Siegen in der Vorrunde sein Soll und war - mit nur einem Punkt Vorsprung in der Differenz (+64) - hauchdünn der Gruppensieger.

Gegen starke und sehr junge RK 03 Berlin Jungs konnte sich der Berliner RC im Halbfinale nit einer 14:7-Leistung den Platz im Finale sichern, wo die Postdamer erneut auf die Gastgeber warteten. Nach einem Sieg über Berlin Irish / Trebbin mit dem Schotten und ehemaligen BRC-Hackler Andreas McGee hatten sie ihren Weg ins Cup gefunden.

Ein hartes, faires und spannendes Finale konnten die Brandenburger letztlich knapp mit 12:7 für sich entscheiden. Auch eine Überzahl für zwei Minuten konnte der Berliner RC nicht für sich nutzen und musste sich dem USV Potsdam geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch!

Als besten Spieler des Turniers wählten das BRCRugby7s / Sevens Team des Berliner Rugby-Club e.V. in seinen Reihen den kenianischen Blitz, Kelvin Kanagi, der mit satten Tackles und sehenswerten Sprints zu überzeugen wusste. Congrats Jemba!

Ein großer Dank geht an Barbara und Martin Blume, die bei regnerischen 7°C für das leibliche Wohl aller acht Teams und Zuschauer sorgten.

Immoma I Grover I Hans Laatzig Automobile GmbH I Decathlon Deutschland



Zurück zur Übersicht